Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Weiterlesen...Liebe Sängerinnen und Sänger, der Vorstand des Waldeckischen Sängerbundes und natürlich auch ich, freuen uns über die große
Resonanz der Chöre, den „Tag der Musik“ mit Liedbeiträgen zu verschönern, um so einem breiten Publikum die kulturelle Arbeit in unserer Region vorzustellen. Daher hat der Vorstand beschlossen, jedem teilnehmendem Chor, der im MSB/WSB organisiert ist, eine Anreisepauschale von 20.--€ zur Verfügung zu stellen. Es wäre natürlich empfehlenswert, in der so schon mit Verkehr überlasteten Hessentagstadt Korbach, Fahrgemeinschaften mit anderen Chöre in der Nähe zu bilden.

Die Chöre können, wie bereits erwähnt, auf vier Bühnen ihr Können zeigen. Nach Rücksprache mit dem Organisationsteam steht auf den Bühnen „Weindorf“, „Polizeibistro“ und „Musikschule“ Technik
zur Verfügung. Was das im Einzelnen genau heißt, muss ich noch abklären. Am Rathaus wird es keine Technik geben. Anbei übersende ich Euch eine Liste mit den Auftrittsorten und den Zeiten. Das ist eine „Vorplanung“! Es kann mit guten Argumenten noch getauscht werden. Ich werde versuchen auf die Wünsche einzugehen, kann aber nichts versprechen.

In der Liste wurde die Auftrittszeit auf 12 Minuten beschränkt. Das sollte bei zwei Liedern kein Problem sein. Bei drei Liedern liegt es sicherlich an der Länge der Lieder und an einer guten Planung und an der Bühne selbst (Auf- und Abtreten etc.). Im Moment müssen wir so davon ausgehen, ich möchte aber durch Gespräche mit der Organisation noch Zusatzzeit auf den Bühnen gewinnen. Es wird in Kürze nachberichtet!

Rüdiger Pfankuche (Musikausschuss)

Download Liste Auftrittsorte & Zeiten (PDF / 136 KB)

Weiterlesen...Chöre des Waldeckischen Sängerbundes präsentieren sich am Tag der Musik am 27.05.2018 auf dem Hessentag in Korbach!

Liebe Sängerinnen und Sänger im Waldeckischen Sängerbund,
wir wissen alle, dass im Jahre 2018 der Hessentag in Korbach stattfinden wird. Das ist eine gute Gelegenheit sich zu präsentieren. Auch den Chören soll die Möglichkeit gegeben werden sich vor einem größeren Publikum zu zeigen. Am Sonntag, den 27.05.2018 wird im Rahmen des Hessentages ein Tag der Musik stattfinden. Vormittags werden die Zelterplaketten, ab 10:00 Uhr im Bürgerhaus Korbach verliehen. Folgende Bühnen können dann durch Chöre zu den angegebenen Zeiten genutzt werden:

1. Bühne im Weindorf, Stadtpark Korbach von 11:00 Uhr bis 12:30 Uhr
2. Bühne im Polizeibistro, An der Kalkmauer (ehemaliges Parkdeck) von 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr
3. Bühne an der Musikschule Korbach, Lengefelder Straße 16 von 14:30 Uhr bis 16:00 Uhr
4. Rathausvorplatz (Treppe), Stechbahn 1, von 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr

Da die Organisatoren des Hessentages Anfang Februar die Programme dafür vorbereiten wollen, müssen die Meldungen über eine Teilnahme bis Ende Januar beim Waldeckischen Sängerbund (Geschäftsstelle) eingegangen sein. Ich würde vorschlagen, dass bei der Anmeldung eine Wunschzeit und eventuell ein Wunschort des Chores angegeben wird. Wir werden dann versuchen den Wünschen entsprechend das Programm vorzubereiten. Die Bundeswehr hält uns auch noch eine Zeit für Auftritte bereit. Dort sollte aber auf Wunsch der Programmdirektion ausschließlich ein Shantychor auftreten.

Rüdiger Pfankuche (Musikausschuss)

Download Brief_Hessentag (PDF / 500 KB)

Haste Töne hat noch einen Auftritt in Korbach für dieses Jahr dazu bekommen -
nicht irgendeinen Auftritt: Wir freuen uns als Vorgruppe der Medlz auftreten zu dürfen.

Medlz- Wenn es Winter wird… 
„Weihnachtsleuchten"

Zeit zusammen verbringen, dankbar sein und ein Leuchten in die Augen und Herzen der Menschen bringen, die die Ruhe und Besinnlichkeit der Weihnachtszeit suchen. Das ist die Mission der medlz. Und sie gelingt.
Die medlz: Das sind 3 facettenreiche Soprane und eine wohlig warme Altistin, die auch gern mal mit und zwischen den Konzertbesuchern singen. Gemeinsam eben; so wie Weihnachten sein sollte. Zu hören sind Weihnachtslieder von Irland bis Frankreich wie „Christmas in Killarney“ und „Minuit, Chrétiens“, von Klassik bis Pop wie „Ave Maria und The Christmas Song“ und vom Volkslied wie „Was soll das bedeuten“ bis zur Eigenkomposition der Band.
Sabine v.d. medlz: 
„Weihnachten wird überall auf der Welt und auch in jeder Familie ein bisschen anders gefeiert, aber genauso herzlich und immer mit Musik. A cappella trifft dabei mitten ins Herz, da, wo Musik eben hingehört. Denn Stimme ist Seele pur.“
Dieses a cappella Weihnachtskonzert weihnachtet still & warm und geht, wie immer, ans Herz. Und manchmal grölt und groovt es auch, wie in den irischen Pubs und läd zum Tanzen ein: Das neue Weihnachts-Programm „Weihnachtsleuchten“ der A cappella Frauenband medlz aus Dresden. Ein besinnlicher Schneesturm im Herzen.

Freitag, 08.Dezember 2017 | Einlass 18.30 Uhr | Beginn 19.30 Uhr
Kilianskirche, Kirchplatz 8, Korbach 34497

Karten gibts in der Buchhandlung Co Libri, an allen bekannten VVKsstellen und bei eventim.de

Eintrittspreise:
VVK 27€ und 23€
AK 29 € und 25 €

https://www.facebook.com/medlz/?fref=ts

Foto: Robert Jentzsch

Weiterlesen...

Weiterlesen...87. Delegiertentag des Sängerbezirks Korbach am 25.11.2017

Am vergangenen Samstag trafen sich die Delegierten der angeschlossenen Chöre im Sängerbezirk Korbach zum Jährlichen Delegiertentag in der Gaststätte „Zum Dalwigker Tor“.

Vorsitzende Annelies Weibel begrüßte die Anwesenden. Neben der Totenehrung und den Berichten von Vorsitzender, Kassierer und Bezirkschorleiterin war es für die Vereine wieder eine gute Möglichkeit die Tätigkeiten ihrer Vereine vom vergangenen Jahr revuepassieren zu lassen.

Die zwei größten Veranstaltungen im Bezirk Korbach waren daher das Bezirkssingen am ersten Maiwochenende in Strothe zum 125-Jubiläum des dortigen Männergesangvereins, sowie natürlich das jährliche Konzert auf der Weindorfbühne während des Altstadtkulturfestes.

Sorge hatte man allerdings vor den Neuwahlen des Vorstandes. Annelies Weibel hatte bereits mehrfach angekündigt, dass Sie nicht mehr als erste Vorsitzende zur Verfügung stehen würde.

Weibel übernahm 1998 das Amt der ersten Vorsitzenden im Sängerbezirk Korbach.

Die Neuwahlen des Bezirks ergaben dann aber doch einen neuen Vorstand:

Den Vorsitz übernimmt Marco Landau, Stellvertreterin wird Annelies Weibel.

Kassierer bleibt weiterhin Heinz Rothstein und auch Ingrid Brandt weiterhin Bezirkschorleiterin.

Der Vorstand ist noch auf der Suche nach einem Schriftführer.

Aus dem Vorstand schieden Erika Schelberger und Ilse Balk aus.

Landau bedankte sich bei Annelies Weibel für die vergangenen Jahre und hofft auf eine weitere gute Zusammenarbeit. Die wichtigsten Termine für 2018 sind: : 17. März Sängertag des Waldeckischen Sängerbundes und natürlich den Hessentag 2018 in Korbach. Hier können sich die Vereine für den Tag der Musik beim Waldeckischen Sängerbund anmelden.

Marco Landau ist im Sängerbezirk bereits Vorsitzender im Gemixten Chor Haste Töne in Berndorf und Geschäftsführer im Waldeckischen Sängerbund.

Landau berichtete unter Punkt Verschiedenes über die Änderungen im kommenden Jahr, nach dem Ausstritt des Mitteldeutsche Sängerbund aus dem Deutschen Chorverband, dies seien besonders Änderungen in Versicherungen, GEMA und Ehrungen.

Nach zügig verlaufener Sitzung wurde diese um 15:30 Uhr beendet.

Auf dem Foto v.l.n.r: Marco Landau, Annelies Weibel, Ingrid Brandt und Heinz Rothstein

 

 

Weiterlesen...Waldeck-Sachsenhausen

Der Waldeckische Sängerbund hatte eingeladen und viele kamen. 50 Sängerinnen und Sänger, unter ihnen mehrere Chorleiterinnen und Chorleiter folgten der Einladung des WSB in das Seniorenzentrum nach Waldeck Sachsenhausen, um sich unter der kompetenten Leitung von Xenia Kautz in Sachen Stimmbildung schulen zu lassen. Die Ausbildung der Stimme ist für jeden Sänger äußerst wichtig. Mit Begeisterung und Humor konnte Xenia Kautz die Teilnehmer mit dem wichtigen Thema vertraut machen und einige Übungen vorstellen. Mit Sachverstand erklärte sie den Umgang mit der Stimme beim Singen und den Sitz der einzelnen Vokale im Körper. Die Teilnehmer müssen nun das Erlernte mit in die verschiedenen Chöre nehmen, um auch die anderen Mitglieder der Chöre zu sensibilisieren. Stimmbildung sollte vor jeder Probe und vor jedem Auftritt der Chöre im Zeitrahmen von 5 – 10 Minuten durchgeführt werden. Vor allem die Chorleiter sind aufgefordert sich diese Zeit für die Übungen zu nehmen.

Ein besonderer Dank gilt dem DRK für die Überlassung des schönen Raumes und Pfarrer Kurt Heyer, der die Organisation vor Ort übernahm.

 Weiterlesen...Weiterlesen...Weiterlesen...